Campanio - Dein Campingplatz und Du Campanio Campingurlaub in Frankreich

Vive la France

Es gibt viele Vorurteile über die Franzosen: Arrogant sollen sie sein – vor allem, wenn es um mangelnde Französischkenntnisse ihres Gegenübers geht. Dennoch ist Frankreich, gemessen an den Touristenzahlen, seit Jahren weltweit unangefochtenes Reiseziel Nummer 1. Warum eigentlich?

Fast 85 Millionen ausländische Touristen besuchten laut französischem Wirtschaftsministerium unser Nachbarland im vergangenen Jahr, nochmal fast zwei Millionen mehr als in 2012. Frankreich liegt damit bei den Touristenzahlen deutlich vor den USA (knapp 70 Millionen Besucher laut Welttourismusorganisation) und Spanien (60 Millionen Besucher). Und obwohl etwa Italien über mehr als doppelt so viel Meeresküste und weit mehr UNESCO Welterbestätten als Frankreich verfügt, machten dort 2013 nur etwa halb so viele Menschen Urlaub.

Vor allem bei uns Deutschen ist Frankreich als Urlaubsland beliebt: 13 Millionen Touristen reisten laut dem französischen Wirtschaftsministerium im Jahr 2013 aus Deutschland nach Frankreich, so viele wie aus keinem anderen Land der Welt.

Frankreich hat für jeden Geschmack etwas zu bieten

Es fängt an bei der Landschaft: Fast jede Region in Frankreich hat ihre ganz eigenen Reize. Allein die Küsten könnten nicht unterschiedlicher sein: im Norden eher rau mit Wattenmeer in der Normandie und steilen Kliffküsten in der Bretagne, im Westen die wellenumtoste Atlantikküste, die ein Mekka für Surfer ist, und im Südwesten die seichte Mittelmeerküste mit der schicken Côte d’Azur. Dazwischen: Berge, sanfte Ebenen mit idyllischen Dörfern und blühenden Feldern, üppige Weinanbaugebiete, imposante Schlösser und Burgen. Dann natürlich die Städte, allen voran Paris mit seinem enormen architektonischen und kulturellen Reichtum, sowie eine Reihe reizvoller kleinerer Städte wie Straßburg, Avignon, Dijon.

Im Herbst locken die zahlreichen Weinanbaugebiete um Bordeuax, im Burgund oder im Elsass. Wanderfreunde kommen in den etwas kühleren Jahreszeiten in den Vogesen oder den Pyrenäen auf ihre Kosten, und die Schlösser der Loire kann man immer besuchen. Paris, die Stadt der Liebe, Mode und Museen, hat ohnehin immer Hochkonjunktur.

Als eines der größten Länder Europas bietet Frankreich darüber hinaus vielen Besuchern Platz und verfügt in Europa über die meisten Camping-Unterkünfte für Touristen. Zum Vergleich: Deutschland wartet mit einem Angebot von rund 3.500 Campingplätzen auf, Frankreich mit etwa 10.000. Das erklärt auch, weshalb die Zugriffszahlen auf Frankreich beim Camping-Portal Campanio mit am höchsten sind.

Speisen wie Gott in Frankreich

Für die Franzosen bedeutet Essen Genuss. In keinem Land der Welt gibt es mehr Restaurants mit drei Michelin-Sternen – der höchsten, international anerkannten Auszeichnung für Köche. Neben der raffinierten Haute Cuisine gibt es zudem die bodenständige und herzhafte Landküche, die mit regionalen Spezialitäten wie Coq au vin oder Flammkuchen aufwartet.

Nicht zu vergessen: Frankreich ist ein leicht zu erreichendes Ziel – Deutschland grenzt direkt an, weshalb man auch bequem per Auto hinreisen kann.

Zu den Campingplätzen in Frankreich geht es hier: Campanio.eu

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.