Europacamp Spreewaldtor Camping-Check Mit Leib und Seele dabei

Etwa 500 Meter vom Platz entfernt befindet sich der Sandstrand des Groß Leuthener Sees.

Alex Weber hegte schon als Kind den Traum vom eigenen Campingplatz. Er las alle Campingführer von vorn bis hinten durch und jobbte schon in den Schulferien auf verschiedenen Campingplätzen. Nach Ausbildungszeiten am Campingpark Alfsee in Rieste bei Osnabrück und Berufsjahren in der Campingkette Regenbogen AG in Kiel erfüllte sich im Mai 2015 sein Kindheitstraum. Seine Familie übernahm das Eurocamp Spreewaldtor, Alex wurde sein eigener Campingplatz-Chef – und das mit Leib und Seele.

Seine Gäste bestätigen ihm dies: „Der Platz ist aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht“, freut sich eine Camperin, „Familie Weber hat es geschafft, die Campinggäste hier wieder zu begeistern.“

Die leicht terrassierte Anlage liegt etwa 500 Meter vom Großleuthener See entfernt. Weite Felder und Wiesen, dichte Kiefernwälder, baumgesäumte Alleen und Fließe und in die Niederungslandschaft eingebettete Seen – das ist die Märkische Heide. Ein komfortabler Ort in sanfter Natur. Hauptattraktion ist das Biosphärenreservat Spreewald, in dem sich die berühmten Kahnfahrten unternehmen lassen.

Im reetgedeckten Halbrundbau sind Rezeption, Restaurant und Laden untergebracht. Der Marktplatz davor ist ein beliebter Campertreff.

Service und der freundliche Umgang mit den Gästen gehören für die Webers einfach dazu. Das loben auch die Gäste an der Betreiberfamilie. Nicole, die Ehefrau von Alex, wirbelt mit Kärcher, Wasser, Besen und Lappen durch die Sanitäranlagen. Ihr ist es zu verdanken, dass Bilder, Blumen und Deko für einen freundlichen Eindruck sorgen und dass alles so schön sauber ist. Derzeit ist man dabei, den Sanitärbereich Schritt für Schritt zu erneuern. Der Gast bekommt das ebenfalls mit: „Super Sanitär, sehr gepflegt.“ Mutter Annette fotografiert, schreibt Texte für Internet und Flyer, Vater Siegmund ist das Multitalent, kennt sich mit Computern und Buchführung genauso aus wie mit Klempnerarbeiten.

Aktuell hat man im Spreewald auch das Glamping entdeckt. Tipi– und die sehr beliebten Safarizelte zieren einen Teil des Areals. Der Platz verfügt über Spielplatz, Spielzimmer, Kinderanimation und Grillplatz. Open-Air-Konzerte, Countryfest, Mini-Playback-Show der Kids, Sommer-Discos, Volleyballturnier, das Osterfeuer und an Wochenenden der Duft von frisch geräuchertem Fisch sind für manche Gäste Grund genug, extra nach Groß Leuthen zu kommen. Für das leibliche Wohl auf dem Platz sorgt die „Gaststube Spreewaldtor“.

In der Rezeption hilft man bei Boots- und Fahrradverleih, der Organisation von Kutschfahrten, kennt Fahrrad- und Wandertouren. Das Eurocamp Spreewaldtor bietet außerdem einen Shuttleservice zu wechselnden Ausflugszielen an – kostenlos, versteht sich.

Info: Eurocamp Spreewaldtor, Neue Str. 1, 15913 Groß Leuthen, Tel.: 03547/1303.

Text: Rainer Schneekloth, Fotos: Europacamp Spreewaldtor

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.