Hessellund See-Camping, Dänemark Aktiv ist Trumpf

Der Aktivitätsbogen ist weit gespannt. Drei Fischteiche stehen den Gästen auf dem Hessellund See-Camping zur Verfügung, auch eine Mountainbike-Strecke durch wildes Gelände. Unmittelbar angrenzend befindet sich ein 18-Loch-Golfplatz, daneben ein 18-Loch-Feld für Fußballgolf – sehr populär in Dänemark. Außerdem im Angebot: Kanufahren, Tennis, Kletternetze, Schach, Basketball, Wandern, Schwimmen.

„Wir ticken anders“, verrät Jörgen Hansen, Chef von Hessellund See-Camping in Karup, „das müssen wir auch.“ Campingplätze an der dänischen Ostsee- oder Nordseeküste funktionieren fast von selbst, profitieren von den gewaltigen Stränden. „Wir liegen unmittelbar neben der Straße 467 in einer eher ländlichen Gegend.“

Aber Mitteljütland hat seine eigenen Reize – nicht nur mit Legoland in Billund. Die Landschaft bestimmt zu großen Teilen auch heute noch das Heidekraut, ansonsten ist die Region sehr bäuerlich geprägt mit fetten grünen Wiesen, weiten Feldern und Wäldern.

Klar, dass sich Campingplatzbetreiber etwas Besonderes einfallen lassen müssen, um gerade in diesem Teil des dänischen Königreichs entsprechenden Gäste-Zulauf zu bekommen. Jörgen Hansen hat dies vorbildlich gelöst.

Hessellund See-Camping spricht aktive Familien an. „Wir veranstalten während der gesamten Saison viele Wettbewerbe – Fußball-, Basketball-, Dartturniere“, berichtet Hansen, „das schafft viele Kontakte, verbindet miteinander.“

Die Premiumplätze befinden sich an einem der drei Seen.

Der Campingplatz gilt außerdem als beliebtes Angelrevier, das Flüsschen Karup Aa gar als Paradies – ist unter anderem bekannt für seine Meeresforellen. Camper haben kostenloses Fischereirecht auf einer etwa drei Kilometer langen, unmittelbar am Platz gelegenen Strecke. Klar, das alle Utensilien für die fischgerechte Zubereitung auf dem Platz nicht fehlen. Zum Saisonende im September veranstaltet das Campingplatz-Team einen großen Angelwettbewerb, an dem bis zu 130 Camper teilnehmen. Wer die meisten Regenbogenforellen aus einem der beiden platzeigenen Seen herauszieht, gewinnt eine kleine Holztafel mit seinem Namen drauf.

Der Platz wird hauptsächlich von Dänen frequentiert. Deutsche Urlauber machen lediglich einen Anteil von fünf Prozent aus, also ist alles typisch dänisch. Das sieht man schon an den Vorzelten – zu 98 Prozent blickt man ins Bullauge der Marke Isabella.

Die sanitären Gebäude auf Hessellund See-Camping sind alle modernisiert und haben große Familienräume. „Wir denken natürlich auch an die kleinen Kinder“, schmunzelt Jörgen, „haben zwei Kinderbadezimmer mit Minitoiletten, kleinen, tollen Duschräumen und Kanus als Badewannen. Hier können die kleinen Camper sogar Trickfilme schauen.“

Im Rezeptionsgebäude ist auch der Supermarkt integriert.

Die Rezeption vermittelt den Charme eines Hotels der gehobenen Klasse, ist modern und großzügig eingerichtet. Dort integriert: der Supermarkt und eine gemütliche, kleine Bar mit Imbissecke.

Ausflugsziele rund um den Campingplatz
Auch außerhalb des Areals gibt es viel zu entdecken. Eisvögel und Graureiher sind kein seltener Anblick. Und wer weiß, vielleicht hat man Glück und sieht einen der wenigen Otter, die es in Dänemark noch gibt. Im Herbst kann man Preiselbeeren, Blaubeeren oder Pilze sammeln. Sehenswert sind die Kalkgruben von Daugbjerg, der ältesten Kalkmine Dänemarks. Hier gelangt man im Kerzenschein 60 Meter unter die Erde und sieht im Museum jene Werkzeuge, die früher beim Kalkabbau benutzt wurden.

Und wer trotzdem Lust auf Meer verspürt – bitteschön. Ost- und Nordsee sind jeweils nur 25 Kilometer entfernt. Also in nicht mal 30 Minuten zu erreichen, um dann auch mal aktiv am Strand zu faulenzen.

Campingplatz-Info:
Hessellund See-Camping, Hessellundvej 12, DK-7470 Karup.
Standplätze: 180 Touristenplätze mit Parzellen zwischen 110 bis 210 m2 Fläche, 110 Dauerplätze, 15 Vermieteinheiten
Sanitärausstattung: gehoben mit Einzelwaschkabinen, Kinderbad
Versorgung/Service: kostenloses WiFi auf dem gesamten Platz, Absicherung der Stromsäulen 10 bis 13 Ampere, Lebensmittel- und Freizeitmarkt, Imbiss, Bier-Bar
Freizeitangebot: Angeln in drei Teichen und am Fluss, Golf, Fußball-Golf, Radfahren, Mountainbike-Strecke, verschiedene Spielplätze, Schwimmen, Basketball, Tennis, Swimmingpool, Minigolf, Internetecke, Animation
Haustiere: Hunde erlaubt
Öffnungszeiten: 28.3. bis 27.9.2017
Preise pro Nacht: ADAC-Vergleichspreis ab 39 Euro. Erwachsene 10,80 Euro, Kinder (1 bis 11 J.) 6,90 Euro, Stellplatz 3,25 bis 7,80 Euro, Warmdusche 0,65 Euro, Strom 5 Euro, Freibad inkl., WiFi
Anfahrt: Der Platz liegt ca. 3 km südwestlich von Karup an der Straße 467, der Beschilderung folgen.

Text: Rainer Schneekloth, Info/Fotos: Hessellund See-Camping

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.