Fotostrecke

Dethleffs C'Joy Premiere Da kommt Freude auf

Mit der neuen Einsteigerklasse C’joy rundet Dethleffs sein Angebot nach unten ab. In Anlehnung an den eigenen C’go und den N-joy von Sunlight füllt Dethleffs so die Lücke durch den Wegfall der Sunlight-Caravans. „C’joy ist aber schicker und wertiger als der Sunlight“, so Marketing-Chef Helge Vester zu der Neueinführung. Mit einer einfachen Ausstattung, bei der trotzdem alles dran und drin ist, kompakten Maßen und einem geringen Gewicht will der C’joy preisbewusste Neufahrzeugkäufer ansprechen. 

Vorerst gibt es drei Grundrisse, zwei Wohnwelten, drei Pakete und eine kurzgehaltene Sonderausstattungsliste. Die Modelle C’joy 390 QSH, C’joy 410 QL und C’joy 460 LE bieten Gesamtlängen von 606 bis 666 Zentimeter. Mit nur 212 Zentimeter Breite ist er einer der Schmalsten seiner Klasse. Außen setzt er auf eine Außenhaut in Hammerschlag Weiß mit modernem Designstreifen. Bug, Heck und Dach sind mit GfK beplankt. Trotzdem bleiben alle unter 1.000 Kilogramm Leermasse – ideal für kleine Pkw oder Inhaber der Führerscheinklasse B – bei 1.110 oder 1.200 Kilogramm zulässiger Gesamtmasse. Wer mehr braucht, kann auf 1.350 Kilo auflasten. 

Helle Ablageoberflächen und Dachschrankklappen in strukturiertem Holzdekor harmonieren mit dem hellen Holzton der Möbel und verleihen dem Interieur eine moderne, frische Optik. Zwei Wohnwelten in hellem Grau, die entweder mit Anthrazit oder – wer auf farbliche Akzente setzt – mit Blautürkis kombiniert werden können, runden den freundlichen Look der Fahrzeuge ab. Das Bad ist mit Kassettentoilette und Dusche ausgestattet. Die Küche wartet mit einem Dreiflammkocher, großen Schubfächern mit Softeinzug, genügend Oberschränken und einem 86-Liter-Kühlschrank mit Frosterfach auf. 

Der C’joy 390 QSH und der 410 QL haben ein Querdoppelbett im Bug. Beim 390 QSH befindet sich die Küche im Heck mit daneben liegendem Sanitärraum und davor eine Seitensitzgruppe, der 410 QL hat die Sitzgruppe im Heck. Einzelbetten im Heck und Rundsitzgruppe im Bug bietet der 460 LE. Die Basispreise beginnen für den kleinen 390er bei 11.199 Euro. Der 410 kostet  11.349 Euro und der 460 11.799 Euro. Für alle, die etwas mehr Komfort oder gerne autark sein wollen, stehen drei günstige Pakete zur Wahl. 

Text: Raymond Eckl, Bilder/Infos: Dethleffs

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.