Eriba 60 Edition Premiere Alles wegen Touring

Im Jahre 1956 brachten Wolf Hirth und Erich Bachem den legendären Faun auf den Markt. Ab 1957 mischte Erwin Hymer mit und aus dem Faun wurde binnen weniger Jahre die erfolgreichste Caravanbaureihe Europas, der Touring. Anlässlich 60 Jahren Unternehmensgeschichte feiert sich das Unternehmen Hymer 2017 selbst und bringt einen bunten Strauß an Sondermodellen auf die Frühjahrsmessen. 

Der Eriba Nova GL in der 60 Edition. Bild: Hersteller.

Unter dem Namen Eriba „60 Edition“ gibt es vom Nova GL die Zwei-Personen-Grundrisse 465, 485, 495, 530, 540 und 545 sowie den Familien-Caravan 560 in ganz modernem Look mit einem stattlichen Preisvorteil von fast 3.000 Euro. Mit einem helleren Möbeldekor, das sich Chiavenna Nussbaum nennt und Hochglanz-Klappen in Kaffeebraun wirkt der GL moderner und eleganter als das Serienmodell. Die Ausstattung wird um ein Paket ergänzt, das von der Wohnwelt über die Plissee-Rollos bis zu den Big-Foot Stützen reicht. Statt 5.000 Euro zahlt der Kunde dafür gerade mal 2.000 Euro. 

Der Eriba Exciting bietet als 60 Edition ein aufgewertetes Mobiliar und weitere Extras wie Glattblech oder Warmwasser. Bild: Hersteller.

Aber auch vom Mittelklasse-Caravan Exciting gibt es Sondermodelle. Die Familiengrundrisse 505 und 560 bekommen zum bekannten Möbeldekor mit neuen Bicolorklappen in Kaffee-Hochglanz neue Polsterstoffe und ein umfangreiches Ausstattungspaket, mit dem der Käufer fast 3.800 Euro spart. Optisch werten insbesondere die  Arbeits- und Tischplatten sowie die Küchenrückwand im Schichtstoff „Soft Frostglas“ mit Anti-Fingerprint den Exciting mächtig auf. Im Paket stecken dann noch viele weitere Extras wie die Ambientebeleuchtung, die Warmwasserversorgung oder die Außenhaut in Aluminium-Glattblech. Der Gesamtwert beträgt 4.790 Euro und der Aufpreis 990 Euro. Es bleibt spannend, welche Sondermodelle der Hersteller zum 60. von Eriba noch bringt. 

Text: Raymond Eckl, Bilder/Infos: Eriba, Hymer

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.