Fotostrecke

Profitest: Adria Aviva 472 PK Test Leichter Einstieg

Leicht, günstig, schick und praktisch für die campende Familie – geht das zusammen? Der Aviva 472 PK schafft das alles ohne Zweifel. Er ist so leicht, wie der Hersteller angibt, über den Preis kann man nicht meckern und die Aufteilung sowie die speziellen Staulösungen mit Ikea-Boxen an Stelle von Auszügen sind praktisch. Schick ist der Aviva von außen gewiss, innen finden ihn manche mit seinem einfachen Möbelbau eher ein wenig zu schlicht. Statt Möbelklappen gibt es Schiebetüren, Vorhänge ersetzen die Raumteiler und der Möbelbau ist konsequent geradlinig konstruiert. Witzig sind die wechselbaren Möbelgriffe. Steckdosen und Beleuchtung sind etwas sparsam beziehungsweise ungewöhnlich platziert.

Mit einer Ausstattung, die auch in die Mittelklasse passen könnte, kostet der Testwagen knapp 15.300 Euro – eine echte Ansage, meint das Testteam.

Wie dieser Aviva auch im Vergleich über alle Profitests abschneidet lesen Sie in der Mai-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans.

Text und Fotos: Volker Stallmann

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.