Club-Forum

Das Forum für das Clubleben

Hier erhalten Reisemobil-Clubs ihr individuelles Schwarzes Brett. Auf diese Weise können Sie Ihren Mitgliedern alles mitteilen, was zum Clubleben gehört: Termine der Treffs, Personalia, Bekanntmachungen, Tips für Ausfahrten, Berichte, allgemeine Infos und vieles mehr. Die Clubmitglieder und andere Interessierte sind so stets bestens informiert, was sich im jeweiligen Club gerade tut.

Meldungen — CC Freischütz Eutin ein

22.02.2016

Bericht Winterwanderung 2016 in Gammellund
Die Winterwanderung fand wie immer in Gammellund vom 19. - 21. Februar 2016 statt. 22 Einheiten mit 38 Pers. haben daran teilgenommen.
Die Ausrichter vom Camping Club Freischütz Eutin Melitta und Dieter sowie Bruno sind schon am Donnerstagnachmittag angereist und haben die Stromversorgung aufgebaut und den Wanderweg auf begehbarkeit geprüft. Abends haben wir sehr gut bei Harry gegessen.
Am Freitagmorgen sind wir nach Böcklund zum Würstchenkaufen gefahren. 2 Dosen a 3 kg ungleiche längen zu ca. 40 st. für 11,00€ je Dose. Das Brot und noch einige Getränke haben wir wie immer bei SKY in Jübeck geholt.
Ab 12,00 Uhr trafen die Ersten Camper ein. Um 0,30 Uhr waren alle da.
Ab 16,00 Uhr gab es Punsch mit oder ohne Schuß dazu wurden Schmalzbrote gereicht.
Um 19,00 Uhr haben n wir uns im Clubraum zum Abendessen getroffen.
Der Abend und das Essen wurden durch einen Herzstillstand von Uwe unterbrochen. Dieter W. und eine Kellnerin konnten ihn aber glücklicherweise wiederbeleben. Ein Rettungswagen hat ihn dann nach Schleswig ins Krankenhaus gebracht. Am nächsten Tag war Uwe wieder bei uns auf dem Platz. Die Ärzte waren nicht besonders begeistert.
So ein Zwischenfall senkt die Stimmung doch enorm. Aber nach und nach kehrte sie wieder zurück.
Am Samstagvormittag um 11,00 Uhr startete die Wanderung nachdem die obenerwähnten Ausrichter den Bollerwagen mit Getränken und Naschsachen beladen hatten. Ca. alle 1000 m wurde eine Rast gemacht und Bruno hat etwas vorgelesen und Scherzfragen gestellt. Wer die Antwort kannte bekam etwas zum naschen. Nach 3 km hatten wir eine Servicestation eingerichtet, hier gab es heiße Würstchen, Punsch oder Kakao. Wer nicht mehr laufen konnte wurde von hier aus mit dem PKW zurückgefahren. Um 14,30 Uhr waren wir wieder auf dem Platz. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung.
Um 19,00 Uhr haben wir uns wieder im Clubraum zum Abendessen getroffen.
Es gab Rübenmuß mit Kasseler, Kohlwurst und Schweinebacke, auch Bratkartoffeln und Rote Bete waren dabei und ein Schnaps zur Verdauung. Dann war wieder Klönen und Camper unterhalten Camper angesagt. Abends fing es an zu Regnen und wir hatten einen Stromausfall. Eine CE Kupplung hing so unglücklich das diese voll Wasser gelaufen war. Nachdem wir den Fehler gefunden hatten war alles wieder klar und wir hatten alle wieder Licht.
Am Sonntagmorgen um 10,00 Uhr haben wir uns noch zu einem Spaziergang durchs Dorf getroffen und danach habe ich die Verabschiedung gemacht.
Wir hatten trotz schlechter Wettervorhersagen bei allen Veranstaltungen im Freien kein Regen. Herzlichen Dank dafür!
BR für den Freischütz

Bericht Winterwanderung 2016 in Gammellund
Die Winterwanderung fand wie immer in Gammellund vom 19. - 21. Februar 2016 statt. 22 Einheiten mit 38 Pers. haben daran teilgenommen.
Die Ausrichter vom Camping Club Freischütz Eutin Melitta und Dieter sowie Bruno sind schon am Donnerstagnachmittag angereist und haben die Stromversorgung aufgebaut und den Wanderweg auf begehbarkeit geprüft. Abends haben wir sehr gut bei Harry gegessen.
Am Freitagmorgen sind wir nach Böcklund zum Würstchenkaufen gefahren. 2 Dosen a 3 kg ungleiche längen zu ca. 40 st. für 11,00€ je Dose. Das Brot und noch einige Getränke haben wir wie immer bei SKY in Jübeck geholt.
Ab 12,00 Uhr trafen die Ersten Camper ein. Um 0,30 Uhr waren alle da.
Ab 16,00 Uhr gab es Punsch mit oder ohne Schuß dazu wurden Schmalzbrote gereicht.
Um 19,00 Uhr haben n wir uns im Clubraum zum Abendessen getroffen.
Der Abend und das Essen wurden durch einen Herzstillstand von Uwe unterbrochen. Dieter W. und eine Kellnerin konnten ihn aber glücklicherweise wiederbeleben. Ein Rettungswagen hat ihn dann nach Schleswig ins Krankenhaus gebracht. Am nächsten Tag war Uwe wieder bei uns auf dem Platz. Die Ärzte waren nicht besonders begeistert.
So ein Zwischenfall senkt die Stimmung doch enorm. Aber nach und nach kehrte sie wieder zurück.
Am Samstagvormittag um 11,00 Uhr startete die Wanderung nachdem die obenerwähnten Ausrichter den Bollerwagen mit Getränken und Naschsachen beladen hatten. Ca. alle 1000 m wurde eine Rast gemacht und Bruno hat etwas vorgelesen und Scherzfragen gestellt. Wer die Antwort kannte bekam etwas zum naschen. Nach 3 km hatten wir eine Servicestation eingerichtet, hier gab es heiße Würstchen, Punsch oder Kakao. Wer nicht mehr laufen konnte wurde von hier aus mit dem PKW zurückgefahren. Um 14,30 Uhr waren wir wieder auf dem Platz. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung.
Um 19,00 Uhr haben wir uns wieder im Clubraum zum Abendessen getroffen.
Es gab Rübenmuß mit Kasseler, Kohlwurst und Schweinebacke, auch Bratkartoffeln und Rote Bete waren dabei und ein Schnaps zur Verdauung. Dann war wieder Klönen und Camper unterhalten Camper angesagt. Abends fing es an zu Regnen und wir hatten einen Stromausfall. Eine CE Kupplung hing so unglücklich das diese voll Wasser gelaufen war. Nachdem wir den Fehler gefunden hatten war alles wieder klar und wir hatten alle wieder Licht.
Am Sonntagmorgen um 10,00 Uhr haben wir uns noch zu einem Spaziergang durchs Dorf getroffen und danach habe ich die Verabschiedung gemacht.
Wir hatten trotz schlechter Wettervorhersagen bei allen Veranstaltungen im Freien kein Regen. Herzlichen Dank dafür!
BR für den Freischütz
Angelegt am 22.02.2016

22.02.2016

Klönabende und Veranstaltungen

Manhagen d. 05.01.2016

Hallo verehrte Camper aus Ostholstein

Unseren Club findet ihr jetzt auch unter

ccf-eutin.de


Termine Camping Club Freischütz Eutin 2016


10.03.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

14.04.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

16.04. - 17.04.2016 Caravan u. MoCa Tournier in Fockbek

04.05. - 08.05.2016 LV Anzelten mit Hanseatenrallye in Neumünster

13. - 16.05.2016 Strickrallye Wo ? ( Pfingsten ) Klönabend?

27. - 29.05.2016 Fahrradrallye CC Freischütz Mit Klönabend

10. - 12.06.2016 Grillen mit Klönabend in Manhagen am Freitagabend Bildervortrag

01. - 03. 07.2016 Zweite Fahrradrallye in Manhagen mit Spargelessen und Ausschreibung oder am 08. - 10. 07. 2016

14.07.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

August und September Sommerpause
08. - 11. 09. 2016 Deutsche Meisterschaften in Göggingen bei Stuttgart

13.10.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

14.10. - 16.10.2016 LV Abzelten

10.11.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

04.12.2016 Weihnachtsessen CC Freischütz 12,30 Uhr

Manhagen d. 05.01.2016

Hallo verehrte Camper aus Ostholstein

Unseren Club findet ihr jetzt auch unter

ccf-eutin.de


Termine Camping Club Freischütz Eutin 2016


10.03.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

14.04.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

16.04. - 17.04.2016 Caravan u. MoCa Tournier in Fockbek

04.05. - 08.05.2016 LV Anzelten mit Hanseatenrallye in Neumünster

13. - 16.05.2016 Strickrallye Wo ? ( Pfingsten ) Klönabend?

27. - 29.05.2016 Fahrradrallye CC Freischütz Mit Klönabend

10. - 12.06.2016 Grillen mit Klönabend in Manhagen am Freitagabend Bildervortrag

01. - 03. 07.2016 Zweite Fahrradrallye in Manhagen mit Spargelessen und Ausschreibung oder am 08. - 10. 07. 2016

14.07.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

August und September Sommerpause
08. - 11. 09. 2016 Deutsche Meisterschaften in Göggingen bei Stuttgart

13.10.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

14.10. - 16.10.2016 LV Abzelten

10.11.2016 Klönabend in der Haasen - Diele, Pastor Dr. Fuchs Weg 19,00 Uhr

04.12.2016 Weihnachtsessen CC Freischütz 12,30 Uhr
Angelegt am 09.10.2011

26.05.2014

Fahrradrallye 2014 in Breiholz

CCF Fahrradrallye 2014
Unsere Vorsitzender Bruno führte uns dieses Jahr nach Breiholz zum Camping und Wohnmobilplatz Café Eidertal . Dieter, Melitta, Petra, Gertrud, Rüdiger, Lilo, Otto und Bruno wahren schon am Donnerstag d. 15.Mai 2014 angereist. Otto hatte den Anhänger von Fritz mit unseren Zelten nach Breiholz gebracht. Um 16,25 Uhr standen unsere Zelte und wir sind zu gemütlichen Teil übergegangen. Am Freitagvormittag haben wir mit 7 Clubmitgliedern die Tour nochmal abgefahren und die Punkte für unsere Pausen festgelegt. Um 14,10 Uhr waren wir zurück. Im Laufe des Tages trafen Antje, Wolfgang, Inge, Friedrich, Ulrike, Fritz und Marlene ein. Abends haben wir zusammen gegrillt und den Abend im Zelt ausklingen lassen. Am Samstagvormittag trafen noch Silke und Peter ein. Nachdem die beiden ihr MoBi abgestellt und die Fahrräder startklar hatten sind wir mit unserer Fahrradtour gestartet. Nach 3 km kamen wir an den Nord - Ostsee - Kanal. Hier machten wir die erste Pause und ich begrüßte nochmal alle Teilnehmer mit einen Piccolo, O-Saft oder ein Schluck Wasser.
Nachdem wir den Kanal in Oldenbüttel mit der Fähre überquert hatten machten wir unsere zweite Pause am Imbiss. Hier haben wir die verbrauchten Kalorien wieder mit Fischbrötchen oder Pommes wieder aufgefüllt. Dann ging es weiter immer am Kanal entlang Richtung Breiholz. Wir haben heute viele Frachtschiffe gesehen. Nach einer weiteren kleinen Pause erreichten wir Breiholz, auch hier am Imbiss machten wir noch eine Pause. Dann ging es zurück zum Campingplatz. Die Tour hatte eine Länge von 21,7 km und kaum Berge. Der Weg hier am Kanal ist auf beiden Seiten sehr gut zu befahren. Auf dem Campingplatz hatten die nicht Rad fahrenden Teilnehmer schon die Kartoffeln für unser Spargel essen geschält. Herzlichen Dank dafür. Otto, Dieter und ich machten uns dann an das Zubereiten unseres Spargel essen. 4 kg Kartoffel und 11 kg Spargel kochen, Butter auslassen und Sauce Hollandaise erwärmen. Um 18,15 Uhr war alles zur Ausgabe bereit. Es gab Kartoffeln, ca.... 500 gr Spargel und 200 gr. Schinken. Es war alles reichlich da. Nach dem Abwasch haben wir gemütlich in harmonischer Runde bis Mitternacht zusammengesessen . Es wurde viel erzählt und gelacht. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück haben wir die Zelte abgebaut und verladen. Und dann machten wir uns nach und nach auf den Heimweg.
Wir haben ein wunderschönes Wochenende verbracht und ich denke alle waren zufrieden.

BR für den Freischütz

CCF Fahrradrallye 2014
Unsere Vorsitzender Bruno führte uns dieses Jahr nach Breiholz zum Camping und Wohnmobilplatz Café Eidertal . Dieter, Melitta, Petra, Gertrud, Rüdiger, Lilo, Otto und Bruno wahren schon am Donnerstag d. 15.Mai 2014 angereist. Otto hatte den Anhänger von Fritz mit unseren Zelten nach Breiholz gebracht. Um 16,25 Uhr standen unsere Zelte und wir sind zu gemütlichen Teil übergegangen. Am Freitagvormittag haben wir mit 7 Clubmitgliedern die Tour nochmal abgefahren und die Punkte für unsere Pausen festgelegt. Um 14,10 Uhr waren wir zurück. Im Laufe des Tages trafen Antje, Wolfgang, Inge, Friedrich, Ulrike, Fritz und Marlene ein. Abends haben wir zusammen gegrillt und den Abend im Zelt ausklingen lassen. Am Samstagvormittag trafen noch Silke und Peter ein. Nachdem die beiden ihr MoBi abgestellt und die Fahrräder startklar hatten sind wir mit unserer Fahrradtour gestartet. Nach 3 km kamen wir an den Nord - Ostsee - Kanal. Hier machten wir die erste Pause und ich begrüßte nochmal alle Teilnehmer mit einen Piccolo, O-Saft oder ein Schluck Wasser.
Nachdem wir den Kanal in Oldenbüttel mit der Fähre überquert hatten machten wir unsere zweite Pause am Imbiss. Hier haben wir die verbrauchten Kalorien wieder mit Fischbrötchen oder Pommes wieder aufgefüllt. Dann ging es weiter immer am Kanal entlang Richtung Breiholz. Wir haben heute viele Frachtschiffe gesehen. Nach einer weiteren kleinen Pause erreichten wir Breiholz, auch hier am Imbiss machten wir noch eine Pause. Dann ging es zurück zum Campingplatz. Die Tour hatte eine Länge von 21,7 km und kaum Berge. Der Weg hier am Kanal ist auf beiden Seiten sehr gut zu befahren. Auf dem Campingplatz hatten die nicht Rad fahrenden Teilnehmer schon die Kartoffeln für unser Spargel essen geschält. Herzlichen Dank dafür. Otto, Dieter und ich machten uns dann an das Zubereiten unseres Spargel essen. 4 kg Kartoffel und 11 kg Spargel kochen, Butter auslassen und Sauce Hollandaise erwärmen. Um 18,15 Uhr war alles zur Ausgabe bereit. Es gab Kartoffeln, ca.... 500 gr Spargel und 200 gr. Schinken. Es war alles reichlich da. Nach dem Abwasch haben wir gemütlich in harmonischer Runde bis Mitternacht zusammengesessen . Es wurde viel erzählt und gelacht. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück haben wir die Zelte abgebaut und verladen. Und dann machten wir uns nach und nach auf den Heimweg.
Wir haben ein wunderschönes Wochenende verbracht und ich denke alle waren zufrieden.

BR für den Freischütz
Angelegt am 26.05.2014

05.05.2014

LV / SH Anzelten 2014 in Gammellund

Das Anzelten hat der CCv.Kiel für den Landesverband SH mit seinem 50. Geburtstag ausgerichtet.
64 Einheiten sind zu dieser Feier nach Gammellund gekommen. Ab Freitagmittag bis 16,00 Uhr gab es Gegrilltes, Bier vom Fass und andere Getränke. Ab 18,00 Uhr war Klönabend angesagt und wer wollte konnte bei Harry noch zu Abend essen. Ab ca. 20,00 Uhr überbrachten die Ortsclubs und der Landesverband die Geburtstagsgrüße. Im Anschluß gab es noch ein Unterhaltungsprogramm. Am Samstagmorgen ging es dann zur
Stadtführung nach Flensburg. Gestartet sind wir am Samstag in Gammellund um 9,30 Uhr mit 2 Bussen Um 10,20 Uhr waren wir in Flensburg . Hier erwarteten uns 3 Stadtführer. Wir sind dann in 3 Gruppen durch Flensburg geführt worden. Uns wurde viel über die Geschichte und die Entstehung der Stadt erzählt.
Insbesondere wurden wir über die Rumbrennerei und die Qualität des echten Flensburger Rum aufgeklärt. Gut gefallen hat uns auch die Atmosphähre auf dem Wochenmarkt auf der Hauptgeschäftsstraße bei herrlichem Sonnenschein. Durch den Wegfall der Bundeswehr stehen auf ehemaligen Bundeswehrgelände viele preiswerte Bauplätze zur Verfügung. An der Bausubstanz kann man sehen das Flensburg eine alte Stadt ist und es viel Geld kostet diese instand zu halten. Nach der Stadtführung hatten wir noch 2 Stunden zur freien Verfügung. Um 15,00 waren wir wieder zurück. Um 15,30 Uhr gab es dann die Kaffetafel mit leckerem Kuchen .
Um 19,00 Uhr gab es Gulasch mit Gemüse, Kartoffeln und Nudeln. Im Anschluss wurde kräftig das Tanzbein geschwungen und der ein oder andere gab noch etwas zum besten.
Am Sonntagmorgen hatte Harry und sein Team uns ein leckeres und reichhaltiges Frühstück serviert.
Im Anschluss machte Dieter J. die Verabschiedung und er wünschte allen eine gute heimfahrt.

Wir hatten ein schönen Saisonstart und ein entspanntes Wochenende .

BR für den Freischütz

Das Anzelten hat der CCv.Kiel für den Landesverband SH mit seinem 50. Geburtstag ausgerichtet.
64 Einheiten sind zu dieser Feier nach Gammellund gekommen. Ab Freitagmittag bis 16,00 Uhr gab es Gegrilltes, Bier vom Fass und andere Getränke. Ab 18,00 Uhr war Klönabend angesagt und wer wollte konnte bei Harry noch zu Abend essen. Ab ca. 20,00 Uhr überbrachten die Ortsclubs und der Landesverband die Geburtstagsgrüße. Im Anschluß gab es noch ein Unterhaltungsprogramm. Am Samstagmorgen ging es dann zur
Stadtführung nach Flensburg. Gestartet sind wir am Samstag in Gammellund um 9,30 Uhr mit 2 Bussen Um 10,20 Uhr waren wir in Flensburg . Hier erwarteten uns 3 Stadtführer. Wir sind dann in 3 Gruppen durch Flensburg geführt worden. Uns wurde viel über die Geschichte und die Entstehung der Stadt erzählt.
Insbesondere wurden wir über die Rumbrennerei und die Qualität des echten Flensburger Rum aufgeklärt. Gut gefallen hat uns auch die Atmosphähre auf dem Wochenmarkt auf der Hauptgeschäftsstraße bei herrlichem Sonnenschein. Durch den Wegfall der Bundeswehr stehen auf ehemaligen Bundeswehrgelände viele preiswerte Bauplätze zur Verfügung. An der Bausubstanz kann man sehen das Flensburg eine alte Stadt ist und es viel Geld kostet diese instand zu halten. Nach der Stadtführung hatten wir noch 2 Stunden zur freien Verfügung. Um 15,00 waren wir wieder zurück. Um 15,30 Uhr gab es dann die Kaffetafel mit leckerem Kuchen .
Um 19,00 Uhr gab es Gulasch mit Gemüse, Kartoffeln und Nudeln. Im Anschluss wurde kräftig das Tanzbein geschwungen und der ein oder andere gab noch etwas zum besten.
Am Sonntagmorgen hatte Harry und sein Team uns ein leckeres und reichhaltiges Frühstück serviert.
Im Anschluss machte Dieter J. die Verabschiedung und er wünschte allen eine gute heimfahrt.

Wir hatten ein schönen Saisonstart und ein entspanntes Wochenende .

BR für den Freischütz
Angelegt am 05.05.2014

10.03.2013

Winterwanderung in Gammellund 2013

Bericht Winterwanderung vom 22.- 24.02. 2013 in Gammellund

Wir waren 18 Einheiten mit 32 Personen.

Gestartet sind wir am Samstag um 11,00 Uhr bei kühlem, windigem Wetter um die 0°. Unterwegs mußten Fragen beantwortet werden.Wer die Antwort wusste, der bekam eine Belohnung. Nach 4 km wurde eine kleine Rast gemacht. Es gab Würstchen mit Brot, Punsch und Kakao. Leider war es sehr windig und kalt und wir sind weiter gewandert. Um 14,30 Uhr waren wir zurück. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Ab 19,00 Uhr gab es das beliebte Rübenmuus mit Kasseler, Kohlwurst, Schweinebacke, Rote Beete und Bratkartoffeln. Wem dieses leckere Gericht nicht zusagte, konnte sich auch etwas aus der reichhaltigen Speisenkarte bestellen.

Am Sonntag, um 10,00 Uhr haben wir noch einen kleinen Spaziergang durchs Dorf gemacht. Danach habe ich die Teilnehmer verabschiedet, die ihre Zufriedenheit durch Beifall zum Ausdruck brachten und eine Teilnahme im Jahre 2014 angekündigt haben.

Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern für die gute Unterstützung bei der Durchführung dieser Veranstaltung.

B. R.

 

Bericht Winterwanderung vom 22.- 24.02. 2013 in Gammellund

Wir waren 18 Einheiten mit 32 Personen.

Gestartet sind wir am Samstag um 11,00 Uhr bei kühlem, windigem Wetter um die 0°. Unterwegs mußten Fragen beantwortet werden.Wer die Antwort wusste, der bekam eine Belohnung. Nach 4 km wurde eine kleine Rast gemacht. Es gab Würstchen mit Brot, Punsch und Kakao. Leider war es sehr windig und kalt und wir sind weiter gewandert. Um 14,30 Uhr waren wir zurück. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Ab 19,00 Uhr gab es das beliebte Rübenmuus mit Kasseler, Kohlwurst, Schweinebacke, Rote Beete und Bratkartoffeln. Wem dieses leckere Gericht nicht zusagte, konnte sich auch etwas aus der reichhaltigen Speisenkarte bestellen.

Am Sonntag, um 10,00 Uhr haben wir noch einen kleinen Spaziergang durchs Dorf gemacht. Danach habe ich die Teilnehmer verabschiedet, die ihre Zufriedenheit durch Beifall zum Ausdruck brachten und eine Teilnahme im Jahre 2014 angekündigt haben.

Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern für die gute Unterstützung bei der Durchführung dieser Veranstaltung.

B. R.

 
Angelegt am 10.03.2013

Diese Seiten werden zur Zeit gewartet. Es kann zu Ausfällen und Fehlfunktionen kommen.