> Tiroler Achensee

Urlaub am Tiroler Meer

01.05.2024
Bild: Achensee Tourismus

Wer sich nach hohen Gipfeln und türkisblauem Wasser sehnt, sollte den Achensee ansteuern. Das Beste: Am Ufer gibt es tolle, familienfreundliche Campingplätze. Bühne frei für den Sommer am Achensee!

Erster Akt: Hinein in die Wanderschuhe und hinaus in die Natur! 500 Kilometer Wanderwege gilt es am Berg und im Tal zu erkunden. Oder man unternimmt eine Biketour auf mehr als 250 Kilometern Radwegen. Auch Klettern oder Golfen ist zwischen Berg und See besonders schön.

Zweiter Akt: Eintauchen, untertauchen, glücklich wie ein Fisch im Wasser sein. Vielleicht auch ein Segeltörn oder eine Rundfahrt mit dem Achenseeschiff?

Dritter Akt: Entspannen, ausspannen, sich verwöhnen lassen in der Wellnesswelt und bei kulinarischen Köstlichkeiten, die regional und richtig raffiniert sind. Applaus, Applaus – der Sommer am Achensee kann kommen!

Auf Schusters Rappen durch die Region Achensee

Tirols Sport & Vital Park Achensee bietet 500 Kilometer Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade. Egal ob gemütliche Almwanderung oder anspruchsvoller Gipfelsieg: Viele Touren offenbaren herrliche Ausblicke auf den in der Sommersonne türkis schimmernden Achensee. Das Wandergebiet erstreckt sich vom Rofangebirge bis in den Naturpark Karwendel, den größten Naturpark Österreichs. Für eine optimale Tourenplanung empfiehlt sich die interaktive Karte maps.achensee.com, die über Höhenmeter, Distanzen und Schwierigkeitsgrade von Wander- und Bergwegen informiert. Wer nicht zu Fuß auf den Berg gehen will, fährt mit der Rofanseilbahn oder der Karwendel-Bergbahn hinauf und startet dort eine „aussichtsreiche“ Panoramawanderung.

Foto: Achensee Tourismus

250 Kilometer Radrouten am Berg und im Tal

Bergauf, bergab und am See entlang: Die Region Achensee bietet optimale Bedingungen für Radfahrer, E-Biker und Mountainbiker. 250 Kilometer Routen aller Schwierigkeitsgrade führen durch imposante Landschaften. Besonders geeignet für Familien und Kinder sind die flachen Radwege am Ufer des Achensees. Ein Eis bei einem Kiosk als Belohnung ist dabei garantiert. Weite Ausblicke auf die Gipfelwelt und sportliche Abfahrten in die Täler: Auch Mountainbiker kommen am Achensee bei tollen Touren auf ihre Kosten.

Foto: Achensee Tourismus

Adrenalin-Kicks in der Vertikalen – Klettern und Klettersteiggehen

Das Karwendel- und das Rofangebirge zählen zu den beliebtesten Kletterrevieren Tirols. Nicht umsonst. Mit rund 250 Sportkletterrouten setzt die Region Achensee hohe Maßstäbe im alpinen Klettersport.

Schwindelfrei und trittsicher sollte man unbedingt sein, komplizierte Knoten und Seilmanöver sind jedoch nicht vonnöten, um die neun Klettersteige am Achensee zu begehen. Ein besonderes „Gustostückerl“ ist der „5 Gipfel-Klettersteig“, der über 5 imposante Gipfel im Rofangebirge führt und ein gelungener Mix aus steilen Ferrata-Passagen, wunderschönen Wanderwegen und saftigen Bergwiesen ist.

Alle Informationen zum Klettern und Klettersteiggehen in der Region Achensee sind in der einer Kletterkarte zusammengefasst. Diese beinhaltet nicht nur Interessantes über das Rofan- und das Karwendelgebirge, sondern listet auch Klettergebiete und -routen mit Topos auf.

Foto: Achensee Tourismus

Schönes Spiel am „Meer der Tiroler“

Volle Konzentration ist am Achensee bei einer Runde Golf gefragt. Umrahmt von der imposanten Bergwelt des Naturpark Karwendel gelingt der Schwung im Golf- und Landclub Achensee in Pertisau besonders gut. Der „Golfclub Posthotel Alpengolf“ in Achenkirch ist eine Golfanlage, die ebenfalls traumhaft gelegen ist. Golfer pitchen, chippen und putten hier auf einem herrlichen Hochplateau, das unmittelbar an den Naturpark Karwendel grenzt. Wer in Besitz der „Golf Tirol Card“ ist, die 19 Golfanlagen in Tirol erschließt, kann diese auch an beiden Plätzen am Achensee verwenden, die Partner im Kartenverbund sind.

Bildergalerie

Segeln, Surfen, Schwimmen: Wassersport unlimited

Tief, klar, in allen Blautönen schimmernd und von hervorragender Wasserqualität: Der Achensee ist eine Naturschönheit. Mit einer Länge von neun Kilometern und einer Tiefe von bis zu 133 Metern ist er auch ein Wassersport-Paradies. Am Achensee finden Segler, Wind- und Kitesurfer häufig perfekte Windbedingungen. Auch Stand Up-Paddler sind unterwegs ebenso wie Schwimmer, die im größten See Tirols erfrischende Abkühlung finden. Unter Wasser warten im Achensee ebenfalls großartige „Wunderwelten“: Neben der heimischen Fisch- und Pflanzenwelt, beeindruckenden Rinnen und Steilwänden sind auch einige Unterwasser-Parcours für Taucher angelegt. Angler und Fliegenfischer finden am Achensee einen Fischbestand aus Barschen, Regenbogen -und Bachforellen sowie Hechten vor.

Auftanken in der Achenseer Wellnesswelt

Wellness hat am Achensee schon lange Tradition. Zahlreiche Hotels haben sich auf Wohlfühlerlebnisse für Körper, Geist und Seele spezialisiert. Sauna, Massagen, Whirlpool, Beautyanwendungen: Das Angebot ist vielfältig. Oft kommt dabei auch Tiroler Steinöl zum Einsatz, das am Achensee gewonnen wird. Entspannung für die ganze Familie bietet das Atoll Achensee auf 6.500 Quadratmetern. Im modernen Freizeitzentrum relaxt man in den großzügigen Pools des Panorama-BADs oder in den Saunen des Penthouse-SPAs. Wer sich sportlich betätigen will, geht in die BOULDER-Halle oder ins Lakeside-GYM und kühlt sich danach im SEE-Bad ab, das eine Hügellandschaft mit Liegewiese und großzügige Bade-Plattformen zu bieten hat.

Karwendel Camping
Foto: Achensee Tourismus

Camping Tipp: Karwendel Camping & Achenseer Hüttendörfl

Der gemütliche und familienfreundliche Campingplatz liegt direkt am Waldrand, umgeben vom Karwendel-und Rofangebirge und in unmittelbarer Nähe zum Achensee. Die parzellierten Stellplätze sind 80-100 m2 groß, haben alle Strom- und Kabelfernsehanschluss und es steht W-LAN zur Verfügung. Das moderne Freizeit- und Badehaus auf 4-Sterne-Niveau ist mit Miet-Badezimmern, Infrarotstühlen, behindertengerechtem Badezimmer, einem Indoor-Kinderspielraum, Tischfußball, Flipper etc., einem Fitnessraum, Hundedusche und einem Skiraum mit Skischuhtrockner ausgestattet. Die Sanitäreinrichtungen sind barrierefrei zu erreichen! Darüber hinaus ist das Badehaus mit dem CamperClean-System ausgestattet! Das eigene Restaurant bietet eine gut-bürgerliche Küche und Wildgerichte aus eigener Jagd an. Neben drei Ferienwohnungen und zwei kleinen Holzhütten laden im Achenseer Hüttendörfl fünf im traditionell ländlichen Tiroler Stil erbauten Hütten zu einem Urlaub der Extraklasse ein.

Kontakt:

Seecamping Wimmer
Foto: Achensee Tourismus

Camping Tipp: Seecamping Wimmer

Die zentrale Lage direkt am Achensee in Maurach ist bestens für den Familienurlaub geeignet. Der Campingplatz ist in der Sommersaison von April bis Oktober geöffnet. In der gesamten Anlage wird sehr auf Sauberkeit geachtet und die Sanitäreinrichtungen sind frisch renoviert. Zahlreiche regionale Freizeitangebote und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Man kann direkt vom Platz aus zu vielen Wanderungen ins Rofangebirge starten und die Rofanseilbahn ist nur einen Kilometer vom Campingplatz entfernt. Bis zur nächsten Schiffsanlegestelle sind es nur 250 Meter. Außerdem punktet Seecamping Wimmer mit einem Restaurant und Stromanschluss an jedem Stellplatz.

Kontakt:

  • Achenseestraße 75, 6212 Maurach am Achensee
  • Tel.: +43 (660) 4206316
  • info@achensee-camping.at
  • www.achensee-camping.at

Video

Infobox

Mehr Infos und Kontakt:

Achensee Tourismus
Achenseestraße 63
6212 Maurach am Achensee

Tel.: +43 (0) 595300-0
info@achensee.com
www.achensee.com

AKTUELLE AUSGABE
06/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image