> Ausflugstipp: Thüringentag in Schmalkalden

Fachwerk, Urknall und ein grüner Tag

24.05.2023
Text: Raymond Eckl | Bild: djd/Schmalkalden: Sascha Bühner, Marcus Glahn, Nina Herold, Viba

Das kleine Thüringer Städtchen Schmalkalden will in diesem Jahr ganz groß rauskommen, denn hier findet der Thüringentag statt.

Eigentlich ist Schmalkalden im Thüringer Wald bekannt für einen prominenten Sportler. Biathlon-Olympiasieger und Weltmeister Sven Fischer kommt von hier und ist als ehemaliger Markenbotschafter von LMC auch Campern ein Begriff. In diesem Sommer lockt Schmalkalden vom 9. bis 11. Juni mit seinen wunderschönen Fachwerkbauten, dem prunkvollen Renaissance-Schloss Wilhelmsburg und der Viba Nougat-Welt mit ihren köstlichen Leckereien, auch mit einem bunten Programm aus Ausstellungen, Events und Künstlern zum Thüringentag.

Der Beiname „Fachwerkstadt“ kommt nicht von ungefähr: 80 Prozent der Schmalkaldener Altstadt-Häuser sind in der traditionellen Bauweise errichtet.
Foto: djd Schmalkalden Nina Herold

Nachdem der ursprünglich geplante Termin im Jahr 2021 verschoben werden musste, liegt der Fokus unter dem Motto „Thüringens grüner Tag“ besonders stark auf der Umwelt – ohne Merchandising-Artikel aus Plastik, aber dafür mit vielen regionalen und saisonalen Speisen und Getränken, lokalen Vereinen und einer großen Landwirtschaftsshow.

Natürlich kommt auf dem großen, bunten Volksfest bei aller CO₂-Neutralität auch der Spaß nicht zu kurz: Es gibt einen großen Rummelplatz, viele Spiel- und Sportangebote, einen Sommerrodelwettbewerb, einen Mittelaltermarkt, Taschenlampenführungen im Schloss und jede Menge Livemusik. Als musikalische Highlights rocken die Schlagerstars Andrea Berg und Ben Zucker die große Bühne auf dem Viba-Gelände.

Mittelaltermarkt in Schmalkalden
Foto: djd Schmalkalden Sascha Bühner

Infobox

Thüringentag in Schmalkalden

Termin: vom 9. bis 11. Juni 2023

• Renaissance-Schloss Wilhelmsburg

• Viba Nougat-Welt, www.schmalkalden.com

Konzerte

Ben Zucker: 8. Juni 2023, 20:00 Uhr, in der Viba Nougat-Welt, ab 50 Euro

Andrea Berg: 9. Juni 2023, 17.30 Uhr, in der Viba Nougat-Welt, ab 60 Euro

Lotte: 10. Juni 2023, auf dem Altmarkt

Wer in der Fachwerkstadt zu Gast ist, sollte außerdem die Gelegenheit nutzen, eine ganz besondere Ausstellung zu einem der berühmtesten Gäste der Stadt, Martin Luther, zu besuchen. „Urknall Luther“ in der Wilhelmsburg beleuchtet die Vorgeschichte seiner Werke, denn vor seiner berühmten Bibelübersetzung gab es schon 18 andere deutsche Bibeldrucke. Wieso ausgerechnet Luthers Übersetzung zum Erfolgsmodell wurde und wie er dem Volk dabei „aufs Maul“ geschaut hat, wird hier unterhaltsam dargestellt.

Fun-Fact: Der schöne Thüringer Wald, der rund um Schmalkalden zum Wandern einlädt, hatte für den Reformator eine besonders heilsame Wirkung: Während der Abreise vom Treffen des Schmalkaldischen Bundes lösten sich auf den holprigen Wegen seine Nierensteine und seine schmerzhaften Koliken hatten endlich ein Ende.

Bildergalerie

Sehenswert sind auch die Stadtkirche St. Georg von 1509 und die Totenhofskirche von 1760. Der Hessenhof auf der Westseite des Neumarkts mit seinem Iwein-Illustrationszyklus aus dem 13. Jahrhundert bietet die älteste profane Wandmalerei Deutschlands.

Und das Haus in der Weidebrunner Gasse 13, das 1370 fertig wurde, ist das älteste Fachwerkhaus Schmalkaldens und zeigt eine besondere Mischung aus Ständer- und Stockwerkbauweise. Es wurde 2013 mit Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz saniert, denn es besaß ursprünglich ein Hallen-, ein Wohn- und ein Speichergeschoss und wurde in Zeiten den Bedürfnissen seiner Bewohner angepasst, aber nie vollkommen umgebaut.

Das Fachwerkgefüge aus der Bauzeit blieb ebenso erhalten wie ein Löschherd aus dem 14. Jahrhundert, als hier eine Schmiede betrieben wurde. Im Erdgeschoss wird Kunsthandwerk angeboten, darüber hat der Förderverein Büros bezogen. Dort wird man sich über den Besucherstrom am Thüringentag besonders freuen.

Infobox

Campingplätze der Region

Camping Nüsleshof, Nüßleser Straße 15, 98597 Fambach, OT Heßles, Tel.: 03683/6539237, info@campingplatz-nuessles- hof.de, www.campingplatz-nuessleshof.de

Mitten im Thüringer Wald, abseits von Straßen und Städten liegt im Tal des Fambachs der Nüßleshof. Erstmals erwähnt um 1170, diente der Hof ursprünglich der Versorgung der nahegelegenen Burg und später der Bergwerke in der Umgebung. Ab 1850 wurden bereits die ersten Feriengäste begrüßt, es entstanden ein kleiner Gasthof und Ferienhäuser vor Ort. Mitte des letzten Jahrhunderts kam dann auch der Campingplatz dazu – direkt am Waldrand, 3 Kilometer entfernt von der nächsten Ansiedlung.

Der Campingplatz verfügt über 16 Stellplätze, alle mit Strom, zwei Zeltwiesen für ca. 15 Zelte, 11 Bungalows für bis zu 4 Personen, 2 Finnhütten für bis zu je 8 Personen. Die Sanitäranlagen wurden erst kürzlich komplett renoviert und sind sehr geräumig, sauber und hell. Seit Mai 2022 ist auch der Biergarten mit Café und Gaststätte wieder geöffnet. Neben kühlen Getränken und der obligatorischen original Thüringer Bratwurst gibt es Kaffee, Waffeln, Crêpes und Eis. Preise: Stellplatz 13 Euro, Person 4 Euro, Kinder unter 6 Jahre frei, Strom 3 Euro.

Ferienpark Ebertswiese, Ebertswiese 7, 98593 Floh-Seligenthal, Tel.: 0151/55715796, info@ferienparkebertswiese.de, www.ferienparkebertswiese.de

Der Park liegt auf 800 Metern Höhe am Höhnberg. Mit dem Bergsee und dem Rennsteig ist hier touristisch was geboten, seit 6 Jahren betreiben die Niederländer Bert und Margreet Harmsma den Platz. Neben einigen Mietobjekten hat der kleine Platz 16 Stellplätze für Wohnwagen. Preis: ab 28 Euro.

Zum Weiterlesen: Hier finden Sie weitere Ausflugstipps zu besonderen Veranstaltungen sowie News aus der Camping- und Caravaning-Welt. Oder lassen Sie sich in unserer Reiserubrik zu Ihrer nächsten Städte- oder Campingreise inspirieren.

Redaktion
Raymond Eckl
Raymond Eckl ist schon seit 1994 bei Camping, Cars & Caravans und wurde bereits ein Jahr später zum Chefredakteur.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
08/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image