> Eriba Touring Troll 630 Harbour Blue im Profitest

Eribas charmanter Kult-Caravan mit Schlafdach

10.04.2024
Text: Volker Stallmann | Bild: Redaktion, 3D-Darstellung: Zuckerfabrik

Der Klassiker aus Bad Waldsee ist gewachsen – mit neuem Aufstelldach gibt es zusätzliche Schlafplätze im Obergeschoss. Ein Touring mit fünf Schlafplätzen ist auf jeden Fall mal was Neues. Funktioniert der Touring so auch für Familien? Der Eriba Touring Troll 630 Harbour Blue Edition im Profitest.

Der Touring ist ohne Frage Kult, klassischer kann man kaum campen. Der Troll 630 allerdings sprengt in mehr als einer Hinsicht den Rahmen des Herkömmlichen bei den Kompakten mit Aufstelldach aus Bad Waldsee.

Mit sechseinhalb Metern Länge und 2,19 Meter Breite hat er fast die Abmessungen wie ein „normaler“ Caravan. Der große Touring bleibt aber auch im XL-Format ganz ein Touring, der per se kompakt erscheint und fast genauso aussieht wie vor 60 Jahren.

Bildergalerie

Großzügiges Raumgefühl im Touring mit Schlafdach

Im Testwagen ist ziemlich unauffällig statt des normalen Hubdaches ein Schlafdach integriert, was dem Touring 630 bis zu fünf Schlafplätze verschafft. Es bleibt aber bei allerhöchstens vier Sitzplätzen in der Bugdinette – und da muss man sich zu viert schon gern haben, um sich in die zwei Bänke zu schmiegen, die zu zweit völlig ausreichen.

Die Preisliste beginnt für den Touring 630 beinah überraschend günstig mit 33.900 Euro. Leider kostet aber auch hier alles, was schön ist und Spaß macht, extra. Das Schlafdach kostet knapp 4.000 Euro und da der Testwagen damit quasi ein anderes Fahrzeug ist, legen wir im Test den Preis mit diesem Dach zugrunde. Als Harbour Blue Edition mit blau-weißem Glattblech und einer Menge schicker und praktischer Extras kommt der auch sonst fast voll ausgestattete Testwagen auf 50.725 Euro.

Viel Luft nach oben fasst dabei das Wohngefühl im Touring Troll 630 mit Schlafdach gut zusammen. Das hohe Dach lässt ihn vor allem über der Dinette viel großzügiger wirken als mit dem normalen Aufstelldach. Fünf Schlafplätze funktionieren aber mit der kleinen Dinette nur bedingt. Bei der Preisgestaltung werden viele eingefleischte Fans der traditionell eher hochpreisigen kompakten Eribas aber wohl nicht mehr so viel Spielraum nach oben sehen. Zumal er in Details auch durchaus die eine oder andere Möglichkeit hat, noch besser zu werden.

Ein Touring mit fünf Schlafplätzen ist in jedem Fall mal was Neues. Das Schlafdach ist teuer, schafft aber neben dem Doppelbett im zweiten Stock eine Menge Luft nach oben. Das Wohn- und Raumgefühl ist in diesem Touring spürbar anders und großzügiger. Das Schlafdach ohne Bett wäre eine verlockende Idee für zwei, die den Touring wollen, das Mehr an Raum im 630 mögen, die Schlafplätze aber nicht brauchen, für die es eh keine vernünftigen Sitzplätze gibt. Insgesamt verbindet dieser noch einigermaßen kompakte Touring mehr Platz mit dem Charme der Baureihe.

Infobox

Den ausführlichen Profitest zum Eriba Touring Troll 630 Harbour Blue lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der CCC, erhältlich ab dem 11. April 2024 am Kiosk und im Online-Shop.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
07/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image