> Profitest Polar 560 S

Bestens ausgestatteter Ganzjahres-Caravan für zwei

11.12.2023
Bild & Text: Volker Stallmann

Das Vorurteil: schwedische Caravans sind teuer und sie lohnen sich nur für Hardcore Wintercamper. Der schwedische Klassiker Polar ist nach langer Abwesenheit in Deutschland wieder zu haben. Kann er mehr, als das Vorurteil zu bestätigen? Der Polar 560 S im Profitest.

Ein alter Schwede und teuer dazu? Schon irgendwie – immerhin sechzig Jahre gibt es Polar, einen der führenden schwedischen Caravan-Hersteller und einer der Pioniere für sehr anspruchsvolle Ganzjahrescamper. Und die haben es nun noch besser, denn deutsche Kunden bekommen 2024 einen Jahrespass für die kostenlose Nutzung von mehr als 2.500 europäischen Stellplätzen sowie ein Jahr kostenlose Voll- und Teilkaskoversicherung inklusive Haftpflicht dazu. Das ist auch beim traditionell hohen Preisniveau der Skandinavier ein interessantes Angebot, denn immerhin kostet der Selected 560 S im Test fast 70.000 Euro.

Bildergalerie

Dafür gibt es einen sehr gut ausgestatteten Zweipersonencaravan mit bester Ganzjahres- und vor allem Wintertauglichkeit. Warmwasserheizung, autarke Stromversorgung und beeindruckende Komforttechnik von der Küche bis zum Soundsystem inklusive. Der 560 S startet in der mittleren Ausstattungslinie Selected bei 59.930 Euro, als Original gibt es ihn einfacher ausgerüstet ab 51.790 Euro. Dann fehlen ihm nur Luxuselemente, und das zu einem für Schweden schon erstaunlichen Preis.

Der Testwagen bestätigt dann mit einigen Extras vom Rangierantrieb über die komfortable Gasanlage und den Fahrradträger auf der Deichsel bis zur Dachklimaanlage schon eher die verbreitete Einschätzung, skandinavische Caravans seien doch eher etwas teurer. Er kostet so immerhin 69.134 Euro – dafür sollte der Polar schon einiges bieten.

Der Polar 560 S sieht mit dem blauen Dekor auf Hammerschlagwänden eher unspektakulär aus, er hat es aber in sich. Die starke Isolierung, die aufwendige Heizung und die Belüftungsmöglichkeiten machen ihn zum ausgewiesenen Ganzjahrescaravan. Speziell mit einer Klimaanlage, die bei guter Isolierung natürlich auch weniger arbeiten muss, wenn es draußen heiß her geht.

Auf holzfreien Aufbau und XPS-Isolierung verzichtet der Hersteller, dafür geht jeder Wagen in die Klimakammer und es gibt eine siebenjährige Dichtheitsgarantie. Der Preis hat es auch in sich. Ob dieser Polar die besonderen Qualitäten, die Fans und Freunde skandinavischer Caravans erwarten und schätzen, hat und wie es beim Polar 560 S um das Vorurteil zu skandinavischen Caravans steht, lesen Sie in der Camping, Cars & Caravans Ausgabe 1/24.

 

Zum Weiterlesen

Mehr Wohnwagentests finden Sie hier.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
07/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image