> Fendt Bianco Emotion 2018

Mit viel Gefühl

20.09.2017
Bild & Text: Volker Stallmann

Der neueste Fendt-Grundriss auf Basis des Bianco ist aus Ideen von Architekturstudenten entstanden.

Emotion, also Gefühl, hat Fendt seinen ganz neuen Reisecaravan für Paare getauft. Der Entwurf stammt aus einer Zusammenarbeit mit der Uni Rosenheim, der Emotion 445 FH hat sich unter 15 Entwürfen der Studenten durchgesetzt.

Er basiert auf dem Bianco, ist aber ganz anders zugeschnitten, als man das von Fendt oder überhaupt von Wohnwagen kennt. Im Prinzip ist der Emotion wie eine Wohnkabine für Pick-up-Trucks eingerichtet. Auffälligste äußere Besonderheit des Emotion ist neben seinen großen quadratischen Fenstern die schmale, hohe Buggarage unter oder vielmehr vor dem hochgesetzten und klappbaren Doppelbett. Ist die vordere Matratze hochgeklappt, haben hinter der Klappe zwei Fahrräder Platz, für die bereits ein Halter installiert ist. Man muss lediglich die Lenker längs stellen.

An das hochgesetzte Bett schließt sich innen die Mitteldinette an. Ein pfiffiges Rundpolster schmiegt sich von der linken Bank am Fernsehschrank hoch – hier kann man sich es halb sitzend, halb liegend sehr bequem machen. Ein toller Einfall für besonderen Rumlümmelkomfort. Wird der Tisch nicht gebraucht, verschwindet er nach vorn in die Garage.

Der Heckbereich des Emotion ist mit der Küche mit Dreiflammkocher und 105-Liter-Kühlschrank eingerichtet. Daneben hat das Bad, ganz Fendt mit Banktoilette und Eckwaschbecken, Platz.

Der Bianco Emotion 445 FH kostet ab 21.850 Euro.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
06/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image